Unter dem Projekttitel Teilhabe Digital haben sich die Katholische Hochschule Freiburg, die Hochschule Furtwangen sowie die Hochschule Karlsruhe mit dem Caritas Bundesverband Behindertenhilfe und Psychiatrie, dem Caritasverband Freiburg-Stadt , der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach sowie dem Sankt-Josefshaus Herten zu einem Verbund zusammengeschlossen, um den Einsatz moderner Technologien zu erforschen, der die gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit intellektuellen Behinderungen steigern kann.

AKTUELLES

2. KONGRESS DER TEILHABEFORSCHUNG

Am 15. und 16. September fand der 2. Kongress der Teilhabeforschung statt, der von dem Aktionsbündnis Teilhabeforschung sowie der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen als Online-Kongress ausgerichtet wurde.

START DER PARTIZIPATIVEN TECHNIKERPROBUNGEN

Die ersten Teilnehmenden konnten am 12.08.2021 Technologien kennen lernen, die in Bezug auf ihre Teilhabewünsche vom Projekt entwickelt wurden. Die Teilnehmenden wurden dabei von ihren Bezugsbetreuer:innen begleitet. 

WORKSHOP „MUSIK HÖREN“

Die Forschenden der Hochschule Karlsruhe und der Hochschule Furtwangen, sowie der Katholischen Hochschule Freiburg haben sich am 06. April 2021 in einem Online-Meeting zu einem Workshop getroffen, um erste Techniklösungen für die Teilnehmenden im Forschungsprojekt zu entwickeln.

ERSTES TREFFEN DES PROJEKTBEIRATS

Am 05.März 2021 traf sich der Projektbeirat in einem Online-Meeting zu seiner ersten konstituierenden Sitzung. Das Treffen diente einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten und der Klärung der Arbeitsweise sowie inhaltlichen Aufgaben des Beirates. 

CYBERWORLDS 2020

Vom 29.09.2020 bis 01.10.2020 fand die internationale Konferenz Cyberworlds 2020 statt. Hier wurde eine Studie des Projekts veröffentlicht und vorgestellt, welche die Barrierefreiheit verschiedener Interfacearten für Menschen mit intellektuellen Behinderungen untersucht.